Skip to main content
 

@zdfheute: Wir sind erpressbar geworden, weil wir zu viele Jahre zu wenig für unsere eigene Sicherheit getan haben. Sich unterm amerikanischen Raketenschirm zu verstecken, die Friedensdividende einzustreichen, ... das Geschäftsmodell Deutschlands wird radikal in Frage gestellt.

 

Matt

Künstlerortsteil Barlin - Im Alter sind viele ältere Damen einsam, weil der Mann vor ihnen verschieden ist.

Siehe weitere Bilder: https://www.petersell.com/photos/index.php?/category/album-2018-05-dargun

 

Dit is Barlin

Kleines Familientreffen zu Pfingsten in Dargun. Ländliche Idylle mit Bierbrauerei und schönstem Wetter.

Siehe weitere Bilder: https://www.petersell.com/photos/index.php?/category/album-2018-05-dargun

 

Timing

25-km-Wanderung am Finowkanal in Liebenwalde. Und manchmal verpasst man den richtigen Zeitpunkt.

 

Geschichte lebt

Wir waren zu Himmelfahrt unterwegs in Zerpenschleuse. Nicht nur Geschichte ist dort erlebbar, sondern auch die Entwicklung der Sprache. Und eine prima Eisdiele gibt es dort.

Siehe weitere Bilder: https://www.petersell.com/photos/index.php?/category/album-2018-05-liebenwalde

 

Seth's Blog: The difference between time and money

You can't save up time. You can't refuse to spend it. You can't set it aside.

Either you're spending your time.

Or your time is spending you.

 

I’m done with syndication. Let’s help people be themselves on the web.

Ben hat Recht. Zu Facebook habe ich schon lange nicht mehr synchronisiert. Und ob 280 Zeichen es wert sind, nach Jahren noch gelesen zu werden, bezweifliche ich jetzt auch.

POSSE requires participation from the networks. I think it might be more effective to move all the value away: publish on your own site, and use independent readers like Woodwind or Newsblur to consume content. Forget using social networks as the conduit. Let’s go full indie.

 

Deutschland ist ein aufgeklärtes, wirtschaftlich geradezu beängstigend erfolgreiches, tolerantes und durchaus widerstandsfähiges Land. Man begegnet der Partei, die korrekterweise "Angst für Deutschland" heißen sollte, nicht effektiv, indem man ihre Angstnarrative übernimmt... Man begegnet der Angst, indem man klar macht, dass eine so erfolgreiche Gesellschaft, ein so erfolgreiches Land wie das, in dem wir leben dürfen, sich nicht von religiösen Fanatikern oder rechtsradikalen Wirrköpfen eine defensive Geisteshaltung aufzwingen lässt. Der Aufklärung verdanken wir unseren Erfolg, die Aufklärung wird auch weiterhin der Wegweiser sein, der Religiöses dahin verweist, wo es hingehört: ins Privatleben. Quelle: SpiegelOnline 23.04.2018

 

Alles wird grün in Berlin

und im Friedrichshain. Ein Spaziergang durch die alte Heimat unternommen.

 

Zwei Mädels in der Straßenbahn: Ich habe auf dem Zimmer noch einen zweiten Fernseher. Aber da funktioniert nichts. Dass heißt, nur das, was gerade läuft.